Slider

Senk- und Spreizfuß in Hamburg (Othmarschen)

Senkfüße sind dadurch gekennzeichnet, dass sich das Längs- und Quergewölbe an der Fußunterseite abgesenkt hat. Stark ausgeprägte Senkfüße werden auch als Plattfüße bezeichnet. Durch die ungünstige Kraftverteilung beim Gehen führen Senkfüße häufig dazu, dass der Fuß schnell nach innen abknickt. Bei Spreizfüßen hat sich der Mittelfußknochen in Folge einer übermäßigen Belastung des Fußballens verbreitert, wodurch der Fußballen sich senkt und ebenfalls diverse Folgesymptome induziert werden können.

Grundsätzlich sind sowohl Senk- als auch Spreizfüße auf lange Sicht problematisch, da die natürliche Statik und damit auch die Bewegungsabläufe beeinträchtigt werden. Muskeln, Bänder und Sehen werden ungleichmäßig belastet, wovon schließlich auch die Gelenkknochen in Mitleidenschaft gezogen werden. Idealerweise behandelt man Senk- und Spreizfüße bereits im jugendlichem Alter, wenn der Fuß noch leichter formbar ist. Als erfahrener Orthopäde für die Behandlung bei Spreiz- und Senkfuß in Hamburg (Othmarsche)n kann ich aber auch im Erwachsenenalter wirksam eingreifen.

Senk- und Spreizfuß im Überblick

  • Senkfüße: Das Längs- und Quergewölbe der Fußsohle hat sich abgesenkt
  • Spreizfüße: Übermäßige Belastung des Fußballens führt zur Knochenspreizung
  • Senk- und Spreizfüße stören die Statik und die natürlichen Bewegungsabläufe
  • Oftmals lange Zeit schmerzfrei, aber zahlreiche Folgeerkrankungen werden begünstigt
  • Häufig mit konservativen Methoden therapierbar

Die Behandlung bei Senk- und Spreizfuß

Um den Fuß wieder anatomisch zu korrigieren und für die reibungslose Funktion aller beteiligten Gelenke zu sorgen, stehen der zeitgemäßen Orthopädie zahlreiche bewährte Methoden zur Verfügung. In vielen Fällen lassen sich die Symptome mit Einlegesohlen, orthopädischen Schuheinlagen, Stützbandagen und Tapes behandeln.

In den meisten Fällen kann auf Operationen verzichtet werden, die Korrektur von ausgeprägten Senk- und Spreizfüßen kann jedoch viel Geduld erfordern. Auch wenn keine direkten Schmerzen auftreten, sollte behandelt werden, um Folgeschäden wie Hallux Valgus oder Krallen- und Hammerzehen zu vermeiden.

Ihr kompetenter Orthopäde

Mit meiner ebenso schonenden wie effizienten Behandlung bei Senk- und Spreizfuß in Hamburg (Othmarschen) habe ich bereits sehr vielen Patienten dauerhaft helfen können. Vereinbaren Sie Ihren Termin unter 040 800 80 633.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen